Adrianna Palka & Green Cell - Sport und Leidenschaft als Quelle Frischer Energie

Absolvent in der Krakauer Akademie für Sport und Bildung, Personal Trainer, Autor der Trainingsmethode "Train My Way" für das E-Book's, eine Sportfrau - Über wen sprechen wir? Ada Palce, die vor einiger Zeit Botschafterin der Marke Green Cell wurde.

Für ein Interview mit Ada Palka treffen wir uns in unserem Krakauer Büro. Schon beim Empfang steckt der Trainer alle Teilnehmer mit Energie und einer positiven Einstellung an. Obwohl sie gerade erst nach ein paar Stunden Arbeit mit ihren Kunden fertig ist, kann man keinerlei Ermüdung feststellen, nur den Wunsch, weiter zu arbeiten und zu handeln. 

Kasia: Was ist dein Rezept, um die Batterien in Ihrem Körper geladen zu halten? Sie führen einen sehr aktiven Lebensstil. Woher haben Sie so viel Energie ?

Ada: Es mag sich banal anhören, aber mein täglicher Antrieb ist Arbeit und Leidenschaft. Ich mag die Menschen und den Sport sehr und habe das Glück, diese beiden Komponenten in meiner Arbeit miteinander zu verbinden. Ich kann Menschen mit meiner größen Leidenschaft anstecken. Und dank der Tatsache, dass ab und zu neue Leute zu meinen Schulungen kommen, wird mir die Arbeit nie langweilig. Tatsächlich ist es jeden Tag eine neue Herausforderung für mich und gibt mir viel Kraft. 

K: Du kommst aus Cieszyn. Wie kam Krakau in dein Leben ? 

A: Ich kam nach Krakau, um an der AWF zu studieren. Das Studium in Krakau bei der AWF ist definitiv die beste Zeit meines Lebens. Dort habe ich auch begonnen, als Ausbilderin zu arbeiten. Deshalb ist es für mich im Moment ein perfekter Ort zum Leben und Arbeiten. 

K: Sport ist also wirklich Ihr Alltag in Krakau geworden?

A: <Lächeln> Der Sport hat mich mein ganzes Leben lang begleitet. Meine Großeltern und Eltern sind ebenfalls Fan der AWF und sie haben mir gezeigt, dass körperliche Aktivität nicht nur eine Notwendigkeit, sondern vor allem eine großartige Lebensweise sein kann. Von klein auf habe ich verschiedene Sportarten ausprobiert: vom Schwimmen, Skifahren, Tennis und Mannschaftsspielen bis hin zum Laufen, das mit der Zeit zu meiner Leidenschaft geworden ist.

K: Und wie sieht es mit Fitness und persönlichem Training aus? 

A: Wie ich Ihnen bereits gesagt habe, liebe ich den Sport und die Menschen. Die Möglichkeit, ein persönliches Training durchzuführen, ist eine so natürliche Kombination dieser beiden Leidenschaften. Sport motiviert mich, neue Herausforderungen und Ideen anzunehmen.  Es erlaubt mir, anderen zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Ich liebe es, andere zu motivieren, sich zu bewegen, zu laufen und Veränderungen in meinem Leben vorzunehmen. Es ist wunderbar, ein Lächeln auf dem Gesicht eines Klienten zu sehen, der sein Ziel erreicht. Es gibt einen solchen Funken für weitere Maßnahmen. 

Fitness wie die Arbeit mit Menschen ist ein endloses Feld von Möglichkeiten und Entwicklungen. 

Beim Sammeln meines Wissens über Mensch und Sport habe ich meine eigene, originelle Trainingsmethode Train My Way ("3x3x30 - ist eine kurze, intensive Intervallbelastung - das sind 3 Serien, die aus 3 Übungen von jeweils 30 Sekunden Dauer bestehen) entwickelt. 

Wie Sie sehen, ist meine Arbeit vielfältig, es gibt keine Eintönigkeit, die sich oft zerstörerisch auf viele Menschen auswirkt und zu einer Routine führt.

K: Nun, dann sagen Sie mir, wie Ihr typischer Arbeitstag aussieht? 

A: Normalerweise ist mein Wecker auf 6.00 Uhr morgens gestellt. Eine Stunde später gehe ich raus und mache meine ersten Trainingseinheiten, oft in der Halle, aber es gibt auch einige Feldläufe. Tagsüber mache ich etwa 7 Schulungen. Zu meiner Arbeit gehören auch verschiedene Projekte, die sich auf Treffen beziehen. Ich verbringe die meiste Zeit des Tages eher außerhalb meines Hauses. 

Jeden Tag versuche ich auch, Zeit für die persönliche Entwicklung zu finden. Im Beruf des Personal Trainers kann man nicht anders handeln. Denn neben der Tatsache, dass ein Personal Trainer eine angemessene Ausbildung in Anatomie, Physiologie und Funktionsweise des menschlichen Körpers haben sollte, muss er sich ständig weiterentwickeln, sich über Methoden und sportliche Trends auf dem Laufenden halten, damit meine Schüler die bestmöglichen Ergebnisse erzielen können. Darüber hinaus betreibe ich auch einen Blog, einen Kanal auf Instagram, ich habe gerade die Arbeit an meinem zweiten E-Book abgeschlossen, das bald auf dem Markt erscheinen wird. 

K: Wie kann man sich auf einen solchen Tag vorbereiten? Sie gehen von zu Hause weg, packen einen eine Tasche... Und was nehmen Sie ganz sicher mit? 

A:Ich habe immer eine Wasserflasche, Lippenstift und... ein Bleistiftbuch dabei, denn obwohl ich einen Online-Kalender benutze, lasse ich auch gerne alles von Hand aufschreiben. Ich gehe auch nicht ohne Handy raus. Aber ich verwende es am häufigsten - ich telefoniere, mache Termine, schreibe E-Mails. Zusätzlich nehme ich mein Power Bank mit. Es ist ein so unauffälliges Gerät, und wie wichtig es ist, weiß wohl jeder, der tagsüber ein Telefon in der Hand hält. 

K: Telefon, Power Bank... Welche elektronischen Geräte benutzen Sie noch?

A: Als Sportler kann ich mir nicht vorstellen, ohne ein Smartwatch zu arbeiten, denn es hilft mir sehr bei der Organisation und Optimierung meiner Trainings. Abgesehen davon benutze ich auch jeden Tag einen Laptop und kabellose Kopfhörer. Außerdem benutze ich manchmal eine Sportkamera. 

K: Ist die Technologie in deinem Leben eine Notwendigkeit oder nur ein Accessoire, auf das du verzichten könntest? 

A: Ich umgebe mich gerne mit professioneller Ausrüstung, das ist bei meiner Arbeit notwendig. Aber ich muss zugeben, ich verfolge technologische Neuheiten und teste gerne Neuheiten auf dem Markt. Wenn die Ausrüstung zudem noch auf eine schöne und designorientierte Weise hergestellt ist, weckt sie sicherlich mein Interesse. 

K: Und es gibt ein Gerät, das Sie vorher nicht kannten und das nach der Begegnung mit unserer Marke für Sie zu einem so untrennbaren Bestandteil des Funktionierens wurde?

A: Ich muss zugeben, dass ich erst dann gesehen habe, was für ein wertvolles und zuverlässiges Gerät mich jeden Tag begleitet, als ich Ihr Schnellladegerät Green Cell GC AirJuice 15W gefunden habe.

K:Glauben Sie, dass Technologie das Leben leichter macht?  

A: Es macht das Leben definitiv einfacher. Ich kann mir ein Leben ohne Elektronik nicht vorstellen. Das ist es, was uns mobiler macht. Ohne Elektronik könnten wir nicht in ständigem Kontakt mit Menschen sein, die weit weg sind. Natürlich müssen wir, wie ich in jedem Aspekt des Lebens denke, beim Einsatz von Technologie den gesunden Menschenverstand bewahren, um nicht zu übertreiben. 

K: Und was sind Ihre Lebenswerte? 

A: Ich liebe es, andere mit körperlicher Aktivität anzustecken, sie zum Handeln zu motivieren und sie von einer gesunden Lebensweise zu überzeugen. Menschen, die aktiv leben, haben viel mehr Mut, sich anzustrengen.

K: Was wünschen Sie sich für die nahe Zukunft?

A: Zunächst einmal wünsche ich mir Gesundheit und noch mehr Energie, um meine nächsten Ziele und Pläne zu erreichen. Ich möchte weiterhin die Welt erobern, meine Träume verwirklichen und glauben, dass ich dank meiner Arbeit jemandem helfen kann. 

K: Dann wünsche ich Ihnen das auch und drücke Ihnen die Daumen, dass alles gelingt. Danke für das Gespräch. 

A: Vielen Dank.

#FreshEnergy #GreenCell #AdaPalka